Iceland Hornstrandir 2017

Reisebericht einer Trekkingtour über Hornstrandir Juli 2017

Werbeanzeigen
Hervorgehobener Beitrag

GAS von Visso nach Fiastra

Wir waren sehr gespannt, was uns in Visso erwarten würde, war die Stadt doch als rote Zone in der Karte markiert. Und schon am Eingang der Stadt standen Container und Holzhütte..... Allerdings war der Parkplatz zwischen Bach und Spielplatz geöffnet und die Sperrzone begann erst an der Brücke. Unser Gedanke, dass der Weg östlich um... Weiterlesen →

Grande Anello dei Monti Sibillini

Letzte Vorbereitungen Die Rucksäcke sind gepackt, der Wetterbericht lässt uns auf herrliches Sommerwetter hoffen und unsere Startzeit um 4:00 Uhr sollte uns vor der großen Pfingstreisewelle in die italienischen Marken bringen.

Tipps für Hornstrandir-Hiking

Mittlerweile sind wir wieder gut zu Hause angekommen und mit etwas Abstand lässt sich zusammenfassen, was vielleicht auch andere islandbegeisterte Wanderer interessiert. Wir hatten extremes Glück mit dem Wetter (es war in den letzten fünf Jahren in Island nicht so warm gewesen, wie in dieser Woche). Für schlechtere Bedingungen sollte man in jedem Falle Ausstiegsmöglichkeiten... Weiterlesen →

Von Hesteyri nach Isafjördur am 1. August 2017

Unseren eigentlichen Reservetag verbrachten wir bei hochsommerlichen Sonnenschein und Temperaturen ähnlich faul, wie die Robben, die wir im Fjord entdeckten. Nach einem üppigen Frühstücksbüffet im Doktorhaus bummelten wir am Fjordufer nach Stekkeyri zur Ruine der alten Walfangstation. Hier wurden um die Jhd. Wende von 1894 - 1915 Wale, später Heringe verarbeitet.  Vom Uferweg aus ließen... Weiterlesen →

Von Slettunes nach Hesteyri am 31. Juli 2017

Unsere letzte kurze Etappe führte uns bei strahlendem Sonnenschein und herrlicher Sicht auf den Drangajökull in 4:00 Stunden, 9,0 km und 200 Hm über den Nongilsfjall ins Longuhlidardalur, in dessen Mündung in den Hesteyrarfjördur unser Ziel der Tour, das Dorf Hesteyri. Zeitgleich mit unserer Ankunft landete ein Riesenhubschrauber in der Talsenke und wir spekulierten schon,... Weiterlesen →

Von Látrar nach Slettunes am 30. Juli 2017

Nach ganz leichtem Regen vor dem Aufstehen war das Frühstücken in ungemütlich kälterem Wind als die übrigen Tage schnell beendet und alles eingepackt. Die erste Etappe war ein gemütlicher Strandspaziergang, der sich nur durch die Temperaturen und den nicht völlig weißen Strand von der Karibik unterschied - das Wasser funkelte in der Sonne in allen... Weiterlesen →

Von Glumsstadir/Fljotsvatn nach Látrar am 29. Juli 2017

Unsere heutige Etappe begann am Zeltplatz Glumsstadir in den nassen und sumpfigen Wiesen um den Fljötsvatn zum Häuschen Tunga am Fljot. Der auch hier eher schlecht markierte Weg führte uns ab dort bergauf in Richtung Nonfell/Tungaheidi. Um die Höhe des ca. 500 m hoch liegenden Bergrückens zu erreichen, mussten wir auf den letzten Metern steiles,... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑